Ich war mal in Bombay aber nur am Flughafen

Warum ist das so, dass wenn jemand aus einem anderen Land kommt und sich uns vorstellt, wir gleich eine Verbindung zum Land oder die Umgebung oder anderen Zusammenhang herstellen wollen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | 4 Kommentare

„Gott, in Deinen Händen bleibt die Zeit stehen“ 3ter Tag 11.07.2010

Heute gab es wieder ein gutes Frühstück von Familie Lasser.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Möchtest Du mit mir nach Öblarn zieh’n; Zweiter Tag 10.07.2010

Ich habe echt gut geschlafen! Die Landluft tut mir anscheinend gut. Dem guten gesunden Schlaf folgte auch ein gesunder Frühstück von Frau Lasser. Sie machte mir auf die vier Sorten Brot aufmerksam. Rudi hielt sein Versprechen und ich dürfte eine Schüsselvoll süße Weichsel zum Frühstück verzehren. Als ich die Stiegen zum Frühstückszimmer runterkam, merkte ich der Einsatz der Familie bei dem Volkstanzgruppen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Erster Tag 09. Juli 2010

In Öblarn angekommen ging es direkt zum Gemeindeamt. Unter Acht-Augen Gespräch wurde die Veranstaltungsreihe umgekrempelt. Das war ja auch notwendig um die Bevölkerung von dem Ereignis in Kenntnis zu setzen. Jetzt schaut mein Veranstaltungskalender folgendermaßen aus:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Odyssee

Nach der ganzen Aufregung bin ich jetzt endlich in Öblarn angekommen. Aber die Reise bis dahin war eine Odyssee oder zumindest mir ist das so vorgekommen, weil ja auch mit interessanten Begegnungen verbunden war.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

In freudiger Erwartung!

Ja! Bald ist es soweit! Nein, ich bin nicht schwanger und werde auch kein Kind bekommen, nein auch nicht wie der gute Ronaldo!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremdsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ausweiskontrolle

Ich sitze im Zug, EC 318 Graz nach Stuttgart. Abfahrt war um 05.45 Uhr. Jetzt nach fünf Stunden bin ich immer noch müde aber versuche trotzdem Paula Groggers ‚Die Hochzeit‚ weiterzulesen.

Aus diesem Zustand reißt mich die Stimme heraus, die ruft „Ausweiskontrolle“. Ich zucke meinen Personalausweis heraus und übergebe ihn den Herrschaften.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Griechen

„Die Griechen leben über ihre Verhältnisse!“

„Südländer halt, haben keine Beziehung zum Geld!“

„Können’s net wirtschaften, die Griechen!“

„Dort bekommen ja die unverheiratete Töchter die Pension vom verstorbenen Papa“

Ist das nicht super, wie die Wirtschaft mit der Hilfe von den Medien schön die Aufmerksamkeit von sich ablenkt.

Was ist mit den Rating-Agenturen? Haben die privaten Agenturen jetzt so viel Macht, dass sie über ganze Nationen entscheiden können? Was ist mit den Banken, die mit den Schulen von Grichenland spekuliert haben? Was ist das für ein Kontroll-System, wo man mit gefälschten zahlen durchkommt? Wer saß im diesen Kontroll-Gremium? Wer präsentierte diese gefälschten Daten?

Aber warum solche Fragen stellen, wenn es einfacher ist, über das Sozialsystem in Griechenland zu lästern.

Nur eines, heute ist Griechenland dran. Morgen wir. Oder wollt ihr die griechischen Verhältnisse bei uns?

Der Finanzminister rührt schon mit Bildern von Schwangeren Bäuchen fest die Trommel dafür!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Bedrohung, Bedrohung everywhere and kein Place sich zu verstecken

Sitze beim Früchstück mit der Zeitung.

Griechenland Pleite, Wirtschaft im EU-Raum droht zu kollabieren! Banken bekommen mehr Geld!

Autobombe auf dem Times Square!

In Großbritannien unterstützt niemand mehr die Labour!

Ölteppich vor der Küste Louisianas bedroht nicht nur die Flora und Fauna sondern auch die Obama Regierung!

Erderwärmung schreitet voran!

Sans Papiers‚ droht die Abschiebung!

In der Gesundheit-Beilage: Krampfadern bedrohen die Menschheit

New York Times Beilage: War of minds!

Der einzige Trost ist der Bericht auf der letzten Seite: In einem Museum in New York kann man zwischen nackte Menschen herumschlendern. Einige schauen sogar recht schön aus! Aber wenn ich an die Autobombe denke, vergeht mir diese Freude auch!

Kinder! Die Welt steht nimmer lang!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

apres Präsidentenschaftwahlen

Wie einige von euch heute schon erlebt haben, habe ich auch öfters die Diskussion Präsidentschaftswahlen über mich ergehen lassen bzw. andere damit gequält.

„So eine niedrige Wahlbeteiligung.“

„Die Rosenkranz hat in Gratkorn schon zwanzig Prozent erreicht!“

„Der Gehring hat die Rosenkranz in Vorarlberg auf die dritte Stelle gedrängt!“

Aber was heißt das alles?

Der Standard wollte heute schon zum Schweizer System von „rotierenden“ Präsidenten übergehen. Einige anderen wollten dem Präsidenten mehr Macht geben (er soll mehr rotieren?). Wir bekamen mit, dass Horst Kohler nichts viel zu sagen hat und alle sind böse auf ihn, weil er das auch nicht tut! In Italien ist Berlusconi ganz schon wütend auf seinen Präsidenten, weil er die Gesetze zu genau durchliest.

Egal was man macht, ist es falsch.

Inzwischen geht alles seinem gewohnten Gang weiter. Meischi und Grasser spielen Golf. Die Weltenmeere steigen stetig weiter. Andere und ich schreiben weiter Blödsinn auf ihren Blogs. Bei anderen wird es sogar gelesen!

Morgen beschäftigen wir uns mit einem anderen Thema. Für heute ist es Schluß!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare